Bioresonanztherapie

A) Diagnostik mittels der "Global Diagnostics"

Ein Hauptproblem in der Medizin ist die stark zunehmende Anzahl chronisch kranker Patienten mit multiplen Belastungen. Mit der herkömmlichen Diagnostik findet man wichtige Belastungshinweise, aber oftmals nicht wie wirklichen körperlichen Regulationsblockaden, die den Organismus von einer Heilung abhalten. Bei vielfältigen Beschwerden stellt sich die Frage: auf welchen therapeutischen Impuls reagiert der Körper überhaupt noch?

 

Jeder Körperteil und jedes System des Körpers, ob gesund oder krank, hat ein individuelles Reaktionsmuster auf schwache, äussere Reize. Anhand dieses Reaktionsmusters lassen sich wertvolle Rückschlüsse auf den Zustand und die Funktionsfähigkeit der untersuchten Organe oder Systeme ziehen.

 

Im Rahmen der VitalfeldTechnologie (Bioresonanz) wurde ein völlig neues, physikalisches Mess- und Therapieverfahren entwickelt, das energetische Strukturen messen und sichtbar darstellen kann.

 

Global Diagnostics wurde entwickelt mit dem Ziel, ein automatisches bioenergetisches Testverfahren zu haben, das auch unabhängig von einem Tester zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse zeigt und selbständig am Patienten messen kann.

 

Mit dem neuartigen Mess-System Global Diagnostics wird das Reaktionsmuster des Patienten in nur 10 Minuten automatisch aufgezeichnet und ausgewertet. Die Messung umfasst mehr als 540 Messobjekte wie Nerven, Muskeln, Gelenke, Organe etc. sowie 13 Körpersysteme. Alle Messergebnisse werden sofort bildlich auf dem Computer dargestellt. Die Messgenauigkeit ist mit 90 – 95% sehr hoch.

 

Die Erfassung und Darstellung dieser bioenergetischen Information durch das Global Diagnostics beruht auf wissenschaftlicher Grundlage und rein physikalischer Ebene.

 

Durchführung

Die Testung mit dem Global Diagnostics ist einfach durchzuführen. Der Patient wird durch Elektroden an den Füssen mit dem Global Diagnostics-Gerät verbunden. Nach einer vorbereitenden Elektrosmog-Testung führt das Gerät in weniger als 10 Minuten einer Messung der energetischen Strukturen durch.

 

Anschliessend werden die Messergebnisse nach mehr als 500 Messobjekten ausgewertet. Messobjekte sind dabei Organe, Systeme, Körperfunktionen usw., von denen eine Zuordnung der gemessenen Frequenzspektren bekannt ist.

 

Interpretation

Mit Hilfe der gewonnenen Ergebnisse können die folgenden therapeutischen Schritte mit dem MitoSan-Gerät (Bioresonanzgerät) noch individueller eingestellt werde, die Passgenauigkeit der Therapieempfehlungen lässt sich somit erheblich steigern.

 

Als weiterer Schritt werden die Messergebnisse mit einer Datenbank, welche ca. 6000 Substanzen wie Allergene (Lebensmittel, Pollen usw.), Mikroorganismen, Pilze, Umweltgifte, aber auch therapeutisch unterstützenden Mittel wie Homöopathika, Pflanzenheilmittel, Bachblüten, spagyrische Heilmittel und viele andere mehr enthält, verglichen und diese entweder belastenden oder aufbauenden Substanzen werden ebenfalls der Therapie zugeführt. Diese Datenbank wird laufend ergänzt und erweitert.

 

B) Therapie

Alle Vorgänge in unserem Körper benötigen von aussen zugeführte Energie, nicht nur in Form von Nahrung, sondern auch in Form von natürlich vorkommender Strahlung, die aus der Umgebung und von der Sonne kommt.

 

Die natürliche Umgebungsstrahlung auf unserer Erde ist elektromagnetischer Natur. Sie besitzt also elektrische und magnetische Eigenschaften, entsteht hauptsächlich durch die Sonne (sichtbares Licht, Wärme sowie andere Strahlung) und durch das Wetter (beispielsweise Blitze). Bei dieser Art von Strahlung handelt es sich nicht um Einzelfrequenzen wie sie üblicherweise in der Technik verwendet werden und als Elektrosmog wirken, sondern um enorm grosse Spektren von Millionen unterschiedlichster Frequenzen in unterschiedlichsten Stärken (Intensität).

 

Über 60% unserer täglich benötigten Energie beziehen wir nicht aus der Nahrung, sondern aus natürlich vorkommender Umgebungsstrahlung. Da wir uns in Mitteleuropa im Durchschnitt 90% unserer Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten, die einen Teil dieser natürlichen Umgebungsstrahlung abschirmen, kann beim Menschen ein chronischer Energiemangel entstehen. Denken Sie nur daran, wie gut Sie sich nach einem Tag in der freien Natur fühlen! Dies ist auch einer der Gründe, weshalb pflanzliche Nahrungsmittel, die in der natürlichen Umgebung gewachsen sind, den Gewächshausprodukten (hors-sol) vorzuziehen sind.

 

Wirkungsweise

Fortschrittlichste Technologie hat ermöglicht, dass die natürlich vorkommende Umgebungsstrahlung (Millionen unterschiedlichster Frequenzen gleichzeitig) mit dem MitoSan-Gerät therapeutisch wirksam nachgebildet und auf den Menschen übertragen werden kann. Sie können dies mit einem Musikstück vergleichen: Die Melodie (Frequenzen) wird mit einer bestimmten Lautstärke (Intensität) während einer bestimmten Zeit (Impulse) gespielt. Diese drei Elemente (Frequenz, Intensität, Impuls pro Zeiteinheit) charakterisieren auch die natürliche Umgebungsstrahlung.

 

Akute und chronische Erkrankungen haben einen Punkt gemeinsam: den Mangel an sofort verfügbarer Energie in den Zellen. Je mehr Energie fehlt, desto weniger können die Zellen ihre Funktionen erfüllen. Die Zufuhr von physiologischer, elektromagnetischer Energie verbessert unmittelbar den Energiezustand der Zellen, unterstützt dadurch den gesamten Organismus in seiner Abwehrkraft und Regenerationsfähigkeit und bewirkt eine konstitutionelle Stärkung. Der gesamte Stoffwechsel und das Immunsystem ist eine Leistung der Zellen bzw. der Zellbestandteile!

 

Behandlungsablauf

Die Behandlung erfolgt im Liegen mittels Therapiebändern (flächige Elektroden), welche über und unter dem Körper verteilt werden. Wichtig ist, dass Sie Metallteile wie Schmuck, Uhr, Gürtel und Portemonnaie sowie dicke Kleidung (Pullover, Hose) vor der Therapie ablegen / ausziehen.

 

Behandlungsdauer

Aufgrund Ihrer Beschwerden werden bestimmte Therapieprogramme ausgetestet und angewendet. Eine einzelne Sitzung dauert im Durchschnitt 30 Minuten. Der Abstand der einzelnen Behandlungen richtet sich nach Ihrem Beschwerdebild und variiert von 2x pro Woche bis 1x alle 4 Wochen.

 

Anwendungsmöglichkeiten

Die Zufuhr aktiver Energie zur Unterstützung der zellulären Funktion hat eine ganz allgemein stärkende und aufbauende Wirkung. Aufgrund der starken Differenzierung und Individualisierung der Therapie können eine Vielzahl von Krankheiten unterstützt und behandelt werden:

  • akute und chronische Schmerzzustände

  • Schlafstörungen und Stresszustände

  • Wundheilung nach Verletzungen / Operationen

  • Chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS)

  • Beschwerden der Gelenke und der Wirbelsäule

  • Infektanfälligkeit

  • Hauterkrankungen

  • Akute und chronische Entzündungen

  • Allergien

  • Autoimmunerkrankungen

  • Befall von Pilzen (Mycosen) und Parasiten

  • Ausleitung von Umweltgiften

 

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im klassischen Sinne sind nicht bekannt. Es kann jedoch zu einer Heilreaktion oder Erstverschlimmerung kommen. Wie in der übrigen Naturheilkunde ist dies ein positives Anzeichen dafür, dass im Körper Blockaden und Schlacken gelöst werden und Heilungsvorgänge ablaufen. Um diese Erscheinungen auf ein Minimum zu reduzieren, werden während der MitoSan-Therapie die Ausscheidungsorgane (Leber/Darm, Niere, Lymphe, Haut) angeregt.

 

Ihr Beitrag zur Therapie

Durch die Bioresonanztherapie werden in hohem Masse Giftstoffe gelöst, welche eliminiert werden müssen. Mit folgenden Massnahmen können Sie diese Vorgänge unterstützen:

  • Trinken Sie täglich 2-3 Liter mineralarmes, kohlensäurefreies (stilles) Wasser (z.B. Volvic) zur Steigerung der Nierentätigkeit.

  • Ausreichend Bewegung und frische Luft: dadurch wird u.a. die Lymphtätigkeit und somit der Schlackentransport angeregt.

  • Genügend Schlaf: gerade während der Therapie wird der Körper mehr in Anspruch genommen und er benötigt ausreichend Erholungsphasen während der Nacht.

  • Vitalkostreiche Ernährung: Ausscheidungsprozesse benötigen vermehrt Energie. Frisches Obst und Gemüse sind in der Lage, dem Körper leicht verwertbare Energie in hohem Masse zur Verfügung zu stellen.

  • Nahrungsergänzungsmittel: Vitamine, Mineralien, Enzyme und Aminosäuren in Form von Nahrungsergänzungsmitteln schützen die Zellen besser vor den freien Radikalen, welche während der Entgiftungsphase entstehen. 

  • Als zusätzliche Massnahmen können basische Salzbäder, Sauna und Trockenbürsten sinnvoll sein.

  • Schränken Sie Belastungen wie Alkoholgenuss, Kaffee-, Schwarztee- und Zigarettenkonsum, Süssigkeiten, technische Strahlungen und zu lange Sonnenbäder ein.

 

Kontakt

Dr. med. Robert Heiz
Oberlandstr. 98
8610 Uster

 

Tel:  044  940 66 10
Fax: 044  940 99 10

 

Unsere Telefonzeiten sind:

Montag bis Donnerstag
8 - 11h / 14 - 16h

Freitag
11 - 11.30h

 

Unsere Praxisöffnungszeiten sind: 

Montag bis Donnerstag
8 - 12h / 14 - 18h

Freitag
8 - 12h

 

 

Email senden

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine medizinischen Beratungen per Email durchführen können. Allgemein gehaltene Anfragen beantworten wir hingegen gerne.

Terminabsagen per Email können wir nicht akzeptieren. Bitte rufen Sie uns diesbezüglich an.