Diabetes Typ 2


Einführung


Diabetes Typ 2 ist die häufigste und im Hinblick auf kardiovaskuläre Komplikationen

die bedeutsamste Stoffwechselstörung überhaupt.

Das Problem besteht in der Störung des Fett- und Zuckerstoffwechsels mit einem relativen Insulinmangel und chronischer Hyperglykämie, der krankhaft vermehrten Menge an Glukose im Blut (Blutzucker). Der Grund liegt in einer gestörten Insulinproduktion sowie einer Insulinresistenz

der Zellen. Glukose kann dabei nicht in die Zellen eintreten, da Insulin ungenügend wirksam ist. Anhaltend hohe Blutglukosespiegel schädigen Gefässe und Nervenzellen. Erhöhte Blutfettwerte verstärken die schädigende Wirkung der erhöhten Blutglukosespiegel. Fehlernährung und mangelnde Bewegung führen zur Entgleisung des Stoffwechsels und zu Diabetes Typ 2.


Das EPIKonzept®


Das EPIKonzept® ist das erste wissenschaftlich fundierte epigenetische Gesundheitskonzept zur Normalisierung des entgleisten Stoffwechsels bei nicht-insulinabhängigem Diabetes Typ 2. Das EPIKonzept® normalisiert den entgleisten Energiestoffwechsel bei erhöhtem Bauchfett und Übergewicht, indem es an der Wurzel des Stoffwechsels ansetzt und so einen neuen Standard in der Ernährung des Menschen setzt. Dies führt zu einer Normalisierung des entgleisten Stoffwechsels bei Diabetes Typ 2.

Mit «rascher» Reduktion des Körpergewichtes gefolgt von einer langsamen Gewichtsreduktion/Reduktion des Bauchfettes wird der Energiestoffwechsel normalisiert. Antidiabetische Medikamente können in Absprache mit dem Arzt reduziert oder gar abgesetzt werden. Die Energiesituation wird langfristig verbessert. Dieses vom Arzt geführte Konzept ist in der Umsetzung alltagstauglich.



Anwendung des Konzeptes zur Normalisierung

des Stoffwechsels


Die Anwendung des Konzeptes erfolgt in 3 Phasen.

 

1. Phase: «Schnelle» Gewichtsreduktion ohne Mangel an Vitalstoffen

Die erste Phase dauert 8 Wochen. In dieser Zeit wird der Stoffwechsel durch eine spezifische Ernährung mit ausreichend Vitalstoffen und wenig Kalorien aus Kohlenhydraten normalisiert. Unterstützt wird diese Normalisierung mit einem hochintensivem Intervall-Vibrationstraining.

 

2. Phase: Langsame Gewichtsreduktion ohne Mangel an Vitalstoffen

Der in der ersten Phase normalisierte Stoffwechsel wird während 5–9 Wochen mit einer auf diabetischer Auslöser angepassten Ernährung stabilisiert. Ergänzt wird dies mit einem hochintensiven Intervall-Vibrationstraining.

 

3. Phase: Erreichung und Stabilisierung der individuellen Gewichts und Bauchfettziele

Die dritte Phase entspricht der Überführung in ein ausgewogenes, bewusstes und genussvolles Essen. Eine auf epigenetischen Grundsätzen zusammengesetzte Ergänzungsnahrung trägt in allen 3 Phasen zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Neben Magnesium enthält sie weitere wichtige Mikronährstoffe und Vitalstoffe.


Kontakt

Dr. med. Robert Heiz
Oberlandstr. 98
8610 Uster

 

Tel:  044  940 66 10
Fax: 044  940 99 10

 

Unsere Telefonzeiten sind:

Montag bis Donnerstag
8 - 11h / 14 - 16h

Freitag
11 - 11.30h

 

Unsere Praxisöffnungszeiten sind: 

Montag bis Donnerstag
8 - 12h / 14 - 18h

Freitag
8 - 12h

 

 

Email senden

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine medizinischen Beratungen per Email durchführen können. Allgemein gehaltene Anfragen beantworten wir hingegen gerne.

Terminabsagen per Email können wir nicht akzeptieren. Bitte rufen Sie uns diesbezüglich an.